Pfeffer

Kubebenpfeffer (Kopeba) (Piper cubeba)

Kubebenpfeffer (Kopeba) 56g
Kubebenpfeffer (Kopeba) 56g
CHF 10.00
inkl. MWST zzgl. Versandkosten
Kubebenpfeffer (Kopeba) 240g Dose für Gastronomie (Preis auf Anfrage)
Kubebenpfeffer (Kopeba) 240g Dose für Gastronomie (Preis auf Anfrage)
CHF 0.00
inkl. MWST zzgl. Versandkosten


Beschreibung

Herkunft
Kopeba ist in Indonesien beheimatet, wobei es heute auch auf Sri Lanka kultiviert wird. Arabische Händler brachten es nach Europa, wo es als Ersatz für herkömmlichen Pfeffer diente. Da die portugiesische Kolonialmacht ihren Absatz von schwarzem Pfeffer steigern wollten, wurde der Anbau von Kubeben verboten, und sie verschwanden im 19. Jh. vom Markt.

Kopeba oder Kubebenpfeffer, wie das Gewürz auch genannt wird, ist ein Pfeffergewächs, dessen Beeren grün geerntet werden und durch das Trocknen an der Sonne tief schwarzbraun werden. Jede der Beeren hat ein kurzes Stielchen und ist etwa gleichgross wie ein gewöhnliches Pfefferkorn.

Geschmack und Verwendung
Kopeba hat ein warmes, leicht pfeffriges Aroma mit Noten von Piment und Eukalyptus. Roh ist es ziemlich scharf und bitter, aber gekocht verströmt es einen angenehmen Piment-Geruch. Wegen des jahrhundertelangen Verbots, kommt Kopeba nur noch in der indonesischen Küche und in der marokkanischen "Ras el Hanout" Mischung vor, obwohl es vortrefflich zu Fleisch- und Gemüsegerichten passt.